.."ZENTRUM KLASSISCHER YACHTSPORT"

Unser aktuelles Veranstaltungsangebot

Donnerstag 24. April, 19:00 h: „Hochseesegler erzählen“
Erlebnisse und Begebenheiten aus vielen Jahrzehnten.

Detlef Rost, "Ortac", und Horst Opielok, "Hamburg VI", berichten.
19:30 Detlef Rost; "Ortac"; Island-Reise 60er Jahre und Transatlantikreise 1966, Gespräch über die Reisen
20:45 Horst Opielok; Film: "Ortac" Transatlantikreise 1955, "Hamburg VI" Bau und Hohe Weg Regatta 1957, Gespräch über die Reisen
22:00 Portwein & open end

Freitag 9. Mai, 19:00 h: „Wer Meer hat, braucht weniger“
Marc Bielefeld: Man kann auch anders leben - das nicht ganz unkontroverse Buch über das Leben und Arbeiten an Bord eines alten Segelbootes.

Donnerstag 22. Mai, 19:00 h: „Splissen + takeln“
Learning by doing.


Jules Verne kommt nach Kiel:

Sonntag 15. Juni, 14:30 h: „Die Yachten des Jules Verne“
Philippe Valetoux stellt die Yachten des Jules Verne vor, der Nachbau der „Saint Michel II“ besucht den Tiessen-Kai.

Sonntag 22. Juni, 17:00 h: „Saint Michel II“
Filmvortrag über den Nachbau der „Saint Michel II“. Die Yacht liegt am Tiessen-Kai.

Freitag 27. Juni, 17:00 h: „Reise zum Mittelpunkt der Erde“
Ein Filmerlebnis.

Die Vortrags- bzw. Filmveranstaltungen werden begleitet durch die Ausstellung "Die Yachten des Jules Verne" (15. bis 29. Juni 2014).



Unsere aktuelle Ausstellung:

"Klassische Yachten wuchsen nicht auf Bäumen!"

Unter dem Arbeitstitel "Traditionelles Handwerk rund ums Boot" entsteht zur Zeit eine neue Ausstellung im "Zentrum". Sie beschreibt den Prozess der Entstehung der heutigen Klassiker – von der Idee zum Riss und vom Material zum Schiff.

So soll die Arbeitsumgebung eines Konstrukteurs in seinem Büro anhand von Zeichnungen und Halbmodellen ebenso gezeigt werden wie die seinerzeit zur Verfügung stehenden Handwerksgeräte, die Werkzeuge und das Arbeitsumfeld in der Werft.
Wie haben Bootsbauer gearbeitet, wie haben sie das Gefühl für ihr Wirken erworben?
Welche Gewerke waren notwendig, um eine komplette klassische Yacht zu bauen?
Nicht nur der Rumpf wird beleuchtet – zu einer Yacht gehören auch Rigg und Segel...

Weitere aktuelle Fotos und Infos zur Ausstellung:
"Klassische Yachten wuchsen nicht auf den Bäumen" (pdf)

Die Ausstellung wird bis Ende Oktober 2014 zu bestaunen sein!


Jules Verne kommt nach Kiel !

Vom 15. bis 29. Juni 2014 zeigen wir als Ausstellung in der Ausstellung: "Jules Verne und seine Yachten"



Rückblick:

Freitag 11. April, 19:00 h: „Unsere Ostsee“
Ökosystem & Segelrevier: Vorträge und Diskussion
mit Prof. Dr. Hermann Bange (GEOMAR) und Lotse Martin Finnberg:

Unser Segelrevier Ostsee ist mehr als die Grenzfläche zwischen Wasser und Luft, die sich phantastisch zum Segeln eignet, es ist auch ein sensibles marines Ökosystem. Welche Veränderungen im Gang sind, wird Prof. Dr. Hermann Bange vom GEOMAR Helmholz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel zeigen, unter anderem an Ergebnissen der Langzeitmeßstation Boknis Eck. Die geographischen Eigenarten der Ostsee, der Austausch mit Nordseewasser, die Einträge und die Entwicklung des Sauerstoffgehaltes sowie Zusammenhänge mit dem Klimawandel werden erklärt.
Könnte der Eingriff des Menschen als Parameter für den Zustand der Meere gesehen werden, so gilt das ganz offensichtlich auch für das, was sich auf dem Wasser bewegt. Der Lotse Martin Finnberg wird im zweiten Teil des Abends die Verkehrssituation in der Ostsee u.a. unter dem Aspekt der Begegnung von Sportschifffahrt und Berufsschifffahrt betrachten und über Rahmenbedingungen, Erfahrungen und Vorkommnisse berichten. Da gibt es viel zu lernen und zu diskutieren.

Freitag 28. März, 19:00 h: „Regatta und Regeln“
Knifflige Regelsituationen und ihre Lösung entsprechend der neuen Wettfahrtregeln 2013 - 2016
mit Bernd Lüders

Freitag 14. März, 19:00 h: „Segelkino“
Das "Zentrum" lädt zu einem Abend voll klassischer Filmszenen ein!
So wird Prof. Wolfgang Treu, Meister der Filmkamera in vielen maritimen Filmen der 60er, 70er, 80er Jahre, die interessantesten Segelszenen aus dem Hark Bohm-Film "Nordsee ist Mordsee", "Jan Himp und die Kleine Brise" mit der jungen Gila von Weitershausen und "Das Totenschiff" mit Mario Adolf und Horst Buchholz zeigen und von seinem Schaffen erzählen.
Im zweiten Teil des Abend werden wir aus dem mittlerweile gut gefüllten Filmarchiv des "Zentrums" einige historische Streifen zeigen können, die thematisch vom Bau einer Jolle bis zur Hochseeregatta das Seglerherz begeistern.
"Segelkino" mit Prof. Wolfgang Treu und FSJ-ler Tobias Näthke

Donnerstag 27. Februar, 19:00 h: „Werte und Bewertung“
Erweisen Versicherer klassischen Booten die Wertschätzung, die ihnen zukommt? Haben sie ein Auge für die Schönheit des Materials, Sinn für den Erhalt handwerklicher Leistungen? Respektieren den Wert aus der Vergangenheit einer Yacht. Welche Grundsätze liegen der Bewertung zugrunde?

Über die Erfahrungen eines Versicherers mit klassischen Yachten berichtet Dirk Hilcken...

Freitag 14. Februar, 19:00 h: „Klassischer Bootsbau“
Das Duo Baykowski / Wawerla eröffnet ihr Restaurierungsseminar (KYC-Werft Strande 15./16.2.)

Freitag 7. Februar, 19:00 h: "Trockensegeln“
Ohne Agenda, zum Kennenlernen...

17. Januar - Projekt "Ariel"
"Ariel", ein viel gelobter 30qm Schärenkreuzer aus der Feder von Harry Becker von 1932, ensteht an diesem Abend neu unter Ihren Augen - vom Beinahe-Wrack zur "Gold-Marie"!
In Goethe's FAUST ist "Ariel" ein Luftgeist, welcher die Elfen führt, in unserem Fall wohl eher Jens und Kumpanen verführt hat: "Ariel" wird zu einem Projekt mit einer ansehnlichen Anzahl von enthusiastischen Helfern, die um "der Sache willen" Erstaunliches beitragen.
Sehen Sie vor Ort wunderbare Handwerkskunst, bronzefarben glänzende High-Tech Beschläge und hören Sie, warum Udo Lindenberg auch mit von der Partie war...
Ein Vortrag mit vielen Vortragenden. Freitag, 17. Januar, ab 19:00


Rückblick: Veranstaltungsangebote 2012/2013

Rückblick: Ausstellungen 2012/2013


Foto Ulf Sommerwerck


Zum Mitmachen lädt nicht nur die Veranstaltungsgruppe ein, Sie können dies auch gern in den Arbeitsgruppen "Yachtsportgeschichte" und "Restaurierung / Yachtbau", deren Aufgabenstellung in dem Link "Mitarbeit" im Menüpunkt "Ihre Unterstützung" näher beschrieben ist.

Mit dem „Zentrum“ entwickelt der Freundeskreis, der sich in fast 20 Jahren als Kristallisationspunkt für das Wissen um und die Leidenschaft für das Segeln mit klassischen Yachten in Deutschland und darüber hinaus etabliert hat, seine erfolgreiche Arbeit konsequent weiter.

Zentrum
Klassischer Yachtsport

Kanalstraße 62
24159 Kiel
0431 76277
Mo-Fr: 14:00-17:00

+ nach Vereinbarung!
email


Newsletter

Aktuelle Veranstaltungs-angebote und interessante Neuigkeiten im Ausstellungs- und Archivbereich sind Thema unseres newsletters:
Anmeldung


FSJ - Kultur

"Das freiwillige Jahr in der Kultur": Ein Jahr lang engagieren sich junge Menschen freiwillig in kulturellen Einrichtungen. Ab 1.9.2013 ist unser "Zentrum Klassischer Yachtsport" die Einsatzstelle für Tobias Näthke.


Unterstützer