.."ZENTRUM KLASSISCHER YACHTSPORT"

Unser aktuelles Veranstaltungsangebot:


Freitag, 21. November, 19:00 Uhr: Kochen wie an Bord
Austausch törngeprüfter Lieblingsrezepte auf altem Yacht-Kochgerät. Um Anmeldung zum gemeinsamen Kochabend wird gebeten: Jens Burmester, jenspeterburmester@arcor.de

Freitag, 12. Dezember, 19:00 Uhr: Seglergeschichten
Erlebnisse und Begebenheiten aus früheren Jahrzehnten - Gedankenaustausch mit Jürgen C. Schaper, Kommodore der SVAOe, bei Punsch und handgemachter Musik.

Freitag, 16. Januar 2015, 19:00 Uhr: „Zugvogel“
- ein viel gelobtes Fahrtenschiff aus der Feder von Juan Baader, entsteht an diesem Abend neu, der Doppelender „Svea“ bekommt einen frischen Mast - Uwe Baykowski und die Eigner stellen Restaurierungsbeispiele vor.

Freitag, 6. Februar 2015, 13:00 Uhr: Classic Yacht Symposium
Ganz gleich, ob man ein zerstörtes Haus oder ein Boot wieder aufbaut, „man will etwas Verletztes heilen“. Aber wie?
Wir organisieren das Symposium aushäusig im Völkerkundemuseum, Rothenbaumchaussee, Hamburg. Anmeldung bis 15. Januar über www.fky.org/symposium.htm

Freitag, 20. Februar 2015, 19:00 Uhr: Segelmacher- Handwerk
- traditionelle und moderne Tücher - Über Eigenschaften und Verarbeitung informiert Uwe Kock.

Freitag, 6. März 2015, 19:00 Uhr: „Hochseesegler erzählen“
Geschichten aus den 50er und 60er Jahren vermitteln ein Gefühl für das seglerische Feeling in Zeiten, als die alten Yachten von HVS, SKWB, ASV usw. auf große Tour gingen.

Freitag, 20. März 2015, 19:00 Uhr: Segeln nach Regeln
Knifflige Situationen und ihre Lösung entsprechend den neuen Wettfahrtregeln 2013 - 2016.

Freitag, 10. April 2015; 19:00 Uhr: Die 12er
Die Zwölfer, mit denen über mehrere Jahrzehnte der berühmte America‘s-Cup ausgetragen wurde, erleben zur Zeit eine wahre Renaissance im Ostseeraum. Gerhard Standop, Architekt und Fotograf, erzählt die Geschichte der Zwölfer der ersten, zweiten und dritten Generation.

Einen weitern Abend möchten wir mit unserem „Segelkino“ gestalten und aus dem mittlerweile gut gefüllten Filmarchiv des "Zentrums" einige historische Streifen präsentieren, die thematisch vom Bau einer Jolle bis zur Hochseeregatta das Seglerherz begeistern.


Unsere aktuelle Ausstellung:

"Klassische Yachten wuchsen nicht auf Bäumen!"

Unter dem Arbeitstitel "Traditionelles Handwerk rund ums Boot" entsteht zur Zeit eine neue Ausstellung im "Zentrum". Sie beschreibt den Prozess der Entstehung der heutigen Klassiker – von der Idee zum Riss und vom Material zum Schiff.

So soll die Arbeitsumgebung eines Konstrukteurs in seinem Büro anhand von Zeichnungen und Halbmodellen ebenso gezeigt werden wie die seinerzeit zur Verfügung stehenden Handwerksgeräte, die Werkzeuge und das Arbeitsumfeld in der Werft.
Wie haben Bootsbauer gearbeitet, wie haben sie das Gefühl für ihr Wirken erworben?
Welche Gewerke waren notwendig, um eine komplette klassische Yacht zu bauen?
Nicht nur der Rumpf wird beleuchtet – zu einer Yacht gehören auch Rigg und Segel...

Weitere aktuelle Fotos und Infos zur Ausstellung:
"Klassische Yachten wuchsen nicht auf den Bäumen" (pdf)



Rückblick: Veranstaltungsangebote 2013/2014

Rückblick: Veranstaltungsangebote 2012/2013

Rückblick: Ausstellungen 2012/2013


Foto Ulf Sommerwerck


Zum Mitmachen lädt nicht nur die Veranstaltungsgruppe ein, Sie können dies auch gern in den Arbeitsgruppen "Yachtsportgeschichte" und "Restaurierung / Yachtbau", deren Aufgabenstellung in dem Link "Mitarbeit" im Menüpunkt "Ihre Unterstützung" näher beschrieben ist.

Mit dem „Zentrum“ entwickelt der Freundeskreis, der sich in fast 20 Jahren als Kristallisationspunkt für das Wissen um und die Leidenschaft für das Segeln mit klassischen Yachten in Deutschland und darüber hinaus etabliert hat, seine erfolgreiche Arbeit konsequent weiter.

Zentrum
Klassischer Yachtsport

Kanalstraße 62
24159 Kiel
0431 76277
Mo-Fr: 14:00-17:00

+ nach Vereinbarung!
email


Newsletter

Aktuelle Veranstaltungs-angebote und interessante Neuigkeiten im Ausstellungs- und Archivbereich sind Thema unseres newsletters:
Anmeldung


FSJ - Kultur

"Das freiwillige Jahr in der Kultur": Ein Jahr lang engagieren sich junge Menschen freiwillig in kulturellen Einrichtungen. Ab 1.9.2014 ist unser "Zentrum Klassischer Yachtsport" die Einsatzstelle für Sascha Brühl.


Unterstützer